Pulpo galizische Art

Zutaten:

1 Pulpo ca. 1,2kg
4 mittlere Kartoffeln
1 große Zwiebel
1 Lorbeerblatt
1 EL Flor de Sal natural
100 ml Olivenöl virgen extra D.O – von Oli Solivellas
1-2 EL Paprika de la vera

Den Pulpo säubern, den Körper umstülpen und Innerein, Schnabel und Tintenbeutel entfernen. Den küchenfertigen Pulpo für 2 Tage im Tiefkühlfach einfrieren, dabei werden die Verbindungen im Fleisch gebrochen und der Pulpo wird zart. Alternativ den bereits einen küchenfertigen Pulpo tiefgekühlt kaufen und in beiden Fällen langsam auftauen lassen.

Einem großen Topf ungesalzenes Wasser aufkochen lassen und den Pulpo, mit den Armen vorweg, dreimal langsam in das sprudelnde Wasser tauchen. So platzt die Haut nicht auf. Den Kraken in den Topf gleiten lassen und mit einer großen Zwiebel und einem Lorbeerblatt ca. 35 bis 45 Minuten bei leichter Hitze mitkochen lassen. Zur Prüfung, ob der Krake gar ist mit einem scharfen Messer am Ansatz der Fangarme einstechen, geht das Messer leicht heraus ist er gar, den Topf zur Seite stellen und den Pulpo ca. 15 Minuten stehen lassen.

Die Kartoffeln zeitgleich mit dem Pulpo in gesalzenem Wasser kochen, so dass die Kartoffeln vor dem Pulpo fertig sind. Kartoffeln schälen und in ca. 3 bis 5 mm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben am besten auf einem im Ofen vorgewärmten Olivenholzbrett auslegen. Nun den Pulpo möglichst heiß in dünne Scheiben und Stücke schneiden und großzügig auf dem den warmen Kartoffelscheiben verteilen. Leicht mit Flor de Sal salzen und mit bestem Olivenöl beträufeln.

Jetzt noch mit Paprika de la Vera bestreuen, damit der für das Gericht unübertroffene Geschmack entsteht und möglichst heiß bzw. warm servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.