Tortilla

Zutaten:

750 g Kartoffel
750 g Zwiebeln
1 rote Paprika
4 große Eier
eine Tasse Milch
4 EL Olivenöl

Die Kartoffeln schälen und in gleichmäßig dicke Stäbchen schneiden.
Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, die Kartoffeln leicht salzen und bei mittlerer bis hoher Hitze anbraten. Die Zwiebeln in der Zwischenzeit ebenfalls schälen und in grobe Würfel oder Stücke schneiden.
Sind die Kartoffeln gold gelb gebacken, die Zwiebeln hinzufügen und gemeinsam bei mittlerer Hitze weiter braten. Die Paprika waschen und in kleine Würfel schneiden und der Kartoffel–Zwiebel-Masse hinzugeben. Die roten Punkte sehen in der Tortilla schön aus.
Die Eier aufschlagen, verquirlen und mit der Milch verrühren. Die Mischung mit Pfeffer, Salz und Muskatnuss würzen und der Pfanne mit der Kartoffel-Zwiebel-Paprika-Masse zugeben. Alles einmal verrühren und dann bei kleiner Hitze und geschlossenem Deckel stocken lassen.
Das Ei sollte durchstocken und die Masse auch ein bisschen braun werden. Am besten gelingt das, wenn man die Pfanne mit Deckel bei kleiner Hitze stehen lässt. Nach dem Stöcken übrige Flüssigkeit mit einem Küchentusch abtupfen. Die Ränder immer mal wieder lösen und schauen, dass es nicht zu braun wird. Die Pfanne immer mal wieder bewegen, dass die Tortilla sich vom Boden löst.
Ist das Ei gestockt und der gewünschte Bräunungsgrad erreicht, einfach die Tortilla auf einen großen Teller aus der Pfanne umdrehen und sich über das tolle Ergebnis freuen.
Entweder direkt essen oder auch kalt werden lassen, in Vierecke schneiden und mit Zahnstochern als Tapa oder zum Wein reichen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.